• Sie sind hier:
  • Startseite
  • Über uns
  • Strategie
  • Klimaschutzmanager

Strategie

 

Im Landkreis St. Wendel gibt es seit dem 1. Januar 2013 mit Michael Welter einen Klimaschutzmanager.

Der Landkreis ist damit der erste Kreis im Saarland, der diese Stelle besetzt. Landrat Udo Recktenwald: „Diese vom Bundesumweltministerium geförderte Stelle ist ein weiterer wichtiger Bestandteil in unserer Initiative „Null-Emission Landkreis St. Wendel". Wir arbeiten engagiert daran, der erste Null-Emissions-Landkreis im Land zu werden.“

 

 

Michael Welter ist beim Landkreis St. Wendel im Amt 41 - Gebäudemanagement und Klimaschutz angestellt, wird aber neben seiner Einbindung in die Kreisverwaltung vor allem eng mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land mbH zusammenarbeiten, in deren Räumen im UTZ er auch sein Büro hat. Von hier aus wird der Klimaschutzmanager zudem als Dienstleister der kreisangehörigen Kommunen fungieren.

Zu den Aufgaben des Klimaschutzmanagers gehört insbesondere die Öffentlichkeitsarbeit für die Initiative „Null-Emission Landkreis St. Wendel“ und das Thema Erneuerbare Energien, die Vernetzung wichtiger Akteure und die Umsetzung von konkreten Maßnahmen aus dem Klimaschutzkonzept. Außerdem gehört die Fortschreibung der kreisweiten Energie- und CO2-Bilanzen sowie des Klimaschutzkonzeptes zu seinen Aufgaben.

 

Kontaktdaten:
Michael Welter
Klimaschutzmanager Landkreis St. Wendel
Amt 41 - Gebäudemanagement und Klimaschutz
c/o Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land
Werschweilerstraße 40
66606 St. Wendel
Tel.: 06851/ 801 4520
E-Mail: m.welter@lkwnd.de

 

Förderung:

Von 2013 bis 2015 wurde die Stelle des Klimaschutzmanagers mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit im Förderbereich der nationalen Klimaschutzinitiative unter dem Förderkennzeichen 03KS4391 gefördert.

Von 2016 bis 2017 wird die Stelle des Klimaschutzmanagers als Anschlussvorhaben mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit im Förderbereich der nationalen Klimaschutzinitiative unter dem Förderkennzeichen 03KS4391-1 gefördert.